Grenzbelastung des Einfeldträgers nach verschiedenen Kriterien .

Wird der Wert b = 0 (Unteres Profil !) belassen so geht das Programm davon aus das eine echte Gabellagerung vorliegt ,

d.h. an den Auflagern wird eine Verstärkung wie im Stahlbau üblich mit Rippen vorgesehen und die aufnehmbare Last q,d wird nicht abgemindert !

Erfolgt eine Eingabe für b, z.B. b = 22 cm , so erfolgt programmintern eine Abminderung der aufnehmbaren Last q,d.

Das Programm arbeitet genau genug ,bis zu einer Trägerhöhe von h <= 600 mm

Einfeldträger
Oberes Profil - Einfeldträger .
h (in cm) :
b (in cm) :
s (in cm) :
t (in cm) :
L ( in m) :
Zeta (BDK) :
fy,k ( in kN/cm²) :
Unteres Profil-Flanschbreite .
b (in cm) :
Walzprofil : n = 2.5 / Schweißprofil : n = 2.0 .
n ( - ) :
q,d [kN/m] - Spannung.
max.q,d [kN/m]
q,k [kN/m] - Durchbiegung L / 300.
max.q,k [kN/m]
q,k [kN/m] - Durchbiegung L / 200.
max.q,k [kN/m]
q,d [kN/m] - Biegedrillknicken.
max.q,d [kN/m]
Abminderungsfaktor -f- für Mki bei fehlenden Rippen
f [ - ]

 

 

Fin

Inhaltsverzeichnis-Statik