Optimierung der Trägerabstände unter einer Schneeanhäufung nach dem "Hamburger Bestimmungen."

Sinn und Zweck dieses Programmes ist die Ermittlung der Trägerabstände derart damit jeder Träger die gleiche Auflast erhält. Dies ist für die Dachelemente insbesonders für Sandwichelemente von Bedeutung , damit es hier zu keiner Beschädigung der Dachhaut kommen kann.

Schneesack
Schneelast-"so" (ausserhalb der Schneeanhäufung)
[kN/m²] so =
Anzahl der Träger -"n" (max.-n = 9 Träger !)
[ ....-.... ] n =
Schneelast je Träger "qs" :
[kN/m] qs =
Randparameter :
[...m...] bs =
[...m...] hs =
[...m...] ho =
Trägerabstände und Einflußbreiten :
[...m...] x1 =
[...m...] b1 =
[...m...] x2 =
[...m...] b2 =
[...m...] x3 =
[...m...] b3 =
[...m...] x4 =
[...m...] b4 =
[...m...] x5 =
[...m...] b5 =
[...m...] x6 =
[...m...] b6 =
[...m...] x7 =
[...m...] b7 =
[...m...] x8 =
[...m...] b8 =
[...m...] x9 =
[...m...] b9 =

PS: Die mit dem Programm ermittelten Werte sollten nicht als absolut betrachtet werden, da oftmals architektonische Gründe für die Trägerabstände maßgebend werden (Lichtkuppeln ect.) , aber dann wird meistens sowieso überbemessen.Ausserdem der Schnee fällt auch nicht auf den "cm" exakt wie oben abgebildet .Jedoch gerechnet werden muß er !

 

Inhaltsverzeichnis-Statik

 

Fin

Inhaltsverzeichnis-Statik.